1
2
3
4
5
6
7
8

Sanierung Deponien Steinweid

11.07.2012

Der Gemeinderat Sumiswald hat an seiner letzten Sitzung auf Antrag der Gemeindewerkkommission dem Gesamtprojekt zur Sanierung der Deponien Steinweid Ost und West, Sumiswald grundsätzlich zugestimmt.

Die beiden Deponien dienten der Gemeinde von 1967 bis 1990 als Gemeindedeponien. Gesamthaft wurden zirka 115‘000 m³ Bauschutt und Siedlungsabfälle abgelagert. Darunter befanden sich auch zirka 100 Personenwagen.
Bereits 1995 ist die Deponie im kantonalen Altlasten- und Verdachtsflächenkataster als belastender Standort bezeichnet worden. Aus diesem Grunde wurde die Firma Werner + Partner AG, Burgdorf, beauftragt, eine Untersuchung mit einem Sanierungsprogramm zu erarbeiten. Bisher wurde mit verschiedenen Massnahmen versucht, das Problem zu beheben. Trotzdem ist das gefasste abfliessende Sickerwasser nach wie vor schadstoffbelastet.
Das Ingenieurbüro ITE GmbH, Sumiswald, hat ein Projekt erarbeitet, welches vorsieht, dass die Sickerleitung in die Kanalisation eingeleitet wird. Die ARA Mittleres Emmental hat eine entsprechende Voranfrage positiv beantwortet. Im oberen Bereich wird der Hügel durchbohrt bis zu den bereits bestehenden Schächten gemäss Offerte der Firma Zemp, Leitungsbau, Wiggen. Anschliessend wird die Leitung zirka 50 Zentimeter neben der Steinweidstrasse bis zum bestehenden Schacht beim Spittelweiher eingepflügt.
Gestützt auf den Beschluss kann beim Amt für Wasser und Abwasser sowie beim Bundesamt für Umwelt das Subventionsgesuch eingereicht werden. Es ist davon auszugehen, dass an die mit Fr. 180‘000.00 veranschlagten Kosten ein wesentlicher Betrag aus dem vorhandenen Fonds geltend gemacht werden kann.

Öffnungszeiten.

Montag bis Freitag

08.00 - 12.00 und 14.00 - 17.00 Uhr

Sitemap     |     Impressum     |     Datenschutz

 
 
 

© Gemeindeverwaltung Sumiswald, Lütoldstrasse 3, 3454 Sumiswald
2017. Alle Rechte vorbehalten. Bitte lesen Sie die "Allgemeinen rechtlichen Hinweise, Datenschutz" bevor Sie diese Website weiter benützen.