Laufende Updates zum Neubau Werk- und Entsorgungshof

25. Juli 2020

22. Juni 2020

4. Juni 2020

Die Umgebungsarbeiten sowie der Neubau der Hallen schreitet voran. Untenstehend finden Sie einige Impressionen von den Bauarbeiten.

12.05.2020

Der Bau rückt weiter. Die beiden Waschplätze (innen und aussen) sind in Vorbereitung. Dazu gehören die notwendigen Zu- und Ableitungen für die spezielle Entwässerung. Zudem wurde die Decke für das Obergeschoss (OG) im Bürotrakt sowie die Stützen für die Halle 1 betoniert. Auch die rückwärtige Zufahrt zur späteren Reithalle ist ersichtlich. Langsam kann das Ausmass des neuen Areals erkannt werden.

14. April 2020

Trotz der Corona-Krise sind die Arbeiten für den Neubau des Werk- und Entsorgungshofs in vollem Gange und es sind keine Einschränkungen notwendig. Die Arbeiten sind dem Zeitplan rund einem Monat voraus, was jedoch nicht trügen darf, da noch einzelne Unsicherheitsfaktoren bestehen. Auf den Fotos ist ersichtlich, dass viele Betonarbeiten ausgeführt wurden. So sind die Wände im Hauptteil (Werkstatt/Eingangsbereich/Bürotrakt) sowie im Untergeschoss mit Schnitzelsilo, Elektroraum (Heizung) sowie Arbeitsgrube im Waschraum erstellt worden.

27. März 2020

Die Decke über dem Schnitzelsilo und dem Kellergebäude ist betoniert und wird isoliert, ebenso die vorgesehenen Räume im EG (Schlosserei und Schreinerei). Mit den Bauarbeiten kommt man trotz der Corona-Krise momentan sehr gut voran und die Bauarbeiter halten sich an die Vorschriften. Sogar der Bagger ist gesetzeskonform ausgerüstet mit dem verlangten Partikelfilter.

17. März 2020

Die Arbeiten gehen trotz Einschränkungen speditiv voran und der Zeitplan kann eingehalten werden. Der Kran ist aufgestellt, die Bodenplatte sowie die Wände des Schnitzelsilos und des Heizraumes sind betoniert bzw. vorbereitet. Die Fernheizungsleitung zum Nachbargebäude wurde eingelegt. Der Aufenthaltsraum der Bauunternehmung entspricht den aktuellen Vorgaben des BAG.

10. März 2020

Der Baustart ist erfolgt. Als Erstes müssen die Leitungen sondiert und die Höhe ausfindig gemacht werden. Anschliessend wird der kleine Aushub für das Holzschnitzellager ausgebaggert. Dieser Teil mit der Werkstattgrube im Waschraum ist der einzige Bereich, welcher unterkellert ist. Das Wetter ist garstig und leider nicht ganz trocken.


03. März 2020

Mit dem Spatenstich vom 3. März 2020 ist die über 6-jährige Planungsphase für den Neubau des Werk- und Entsorgungshofes vorbei. Die Umsetzung ist eingeläutet, nachdem Ende Januar die ersehnte Baubewilligung eingetroffen ist.

Die Bauarbeiten an der Trachselwaldstrasse auf dem ehemaligen Eisplatz haben unmittelbar begonnen und werden von der eingesetzten Baukommission, bestehend aus folgenden Personen, begleitet:

Barbara Maurer, Gemeinderätin Ressort Tiefbau, Präsidentin
Fritz Lehmann, Gemeinderat, Ressort Umwelt
Urs Jaquemet, Mitglied Tiefbaukommission
Thomas Gatschet, Mitglied Tiefbaukommission
Stefan Meister, Mitglied, Umweltkommission
Roland Bürki, Architekt
Christian Nyffenegger, Leiter Werkhof
Fritz Kobel, Leiter Bau und Betrieb, Sekretariat Bauverwaltung

Die Stimmbürgerinnen und Stimmbürger haben vor gut einem Jahr dem Verkauf des Stettlerhauses, wo der Werkhof seit 1966 einquartiert ist, sowie dem Bau eines neuen Werk- und Entsorgungshofes zugestimmt. Seither sind die Detailplanungen und Arbeitsvergaben sowie das Baubewilligungsverfahren durchgeführt worden.

Die Bauarbeiten sollen ab sofort zügig vorangetrieben werden, damit am 20. Oktober 2020 der Neubau zur Nutzung freigegeben werden kann.

Der Stand der Arbeiten soll auf der Homepage laufend mit Text und Fotos dokumentiert werden.


Die Ausführungspläne des Neubaus können hier eingesehen werden: