Zusammenarbeitsvertrag EDV

29. Aug 2014

Der Gemeinderat Sumiswald hat an seiner letzten Sitzung den Anschlussvertrag mit der Wasserversorgungsgenossenschaft Sumiswald (WVGS) genehmigt und gleichzeitig der Benützung der gemeindeeigenen Informatik-Infrastruktur zugestimmt.

Als Grundlage können die Adressen aus dem Programm NEST/IS-E der Gemeinde übernommen werden. Der Kassier hat über eine Internetverbindung Zugriff auf die Daten der WVGS. Die Rechnungen werden auf dem Systemdrucker der Gemeindeverwaltung produziert.
Mit der Energie AG Sumiswald besteht eine gleiche Vereinbarung. Ebenfalls die Rechnungen der Kirchgemeinde Sumiswald sowie der Schwellenkorporation Sumiswald werden im Auftrag als selbständige Organisationen durch die Finanzverwaltung geführt.
Die Gemeinde ist Lizenznehmerin bei der Firma Talus Informatik AG für ihre Software und die übrigen Benützer werden als sogenannte Mandaten bezeichnet.