Konkurrenz von fremden Pflanzen

29. Mai 2013

Fremde Pflanzen, auch Neophyten genannt, sind vor allem in Gärten verbreitet.

Die meisten der eingeschleppten Pflanzen sind harmlos. Eine kleine Gruppe verbreitet sich mittlerweile aber auch in freier Natur sehr stark und verdrängt einheimische Pflanzen. Einige wachsen entlang von Gewässern oder Strassen und destabilisieren Böschungen. Andere können sogar unsere Gesundheit gefährden. Es ist wichtig, dass die weitere Verbreitung der Problempflanzen eingedämmt wird. Im Merkblatt Invasive Neophyten hat die Abteilung Naturförderung des Kantons Bern die wichtigsten Pflanzen und Bekämpfungsmethoden zusammengefasst.