Der neue Gemeindeschreiber hat begonnen

20.05.2015

Am 4. Mai 2015 hat der Nachfolger von Eduard Müller, Martin Affolter, die Stelle als Gemeindeschreiber angetreten.

Gemeindeschreiber Martin Affolter
Gemeindeschreiber Martin Affolter

Gemeindepräsident Christian Waber und Gemeindeschreiber Eduard Müller sowie das Team der Gemeindeschreiberei haben ihn an seinem ersten Arbeitstag herzlich in Empfang genommen, sodass seine anfängliche Aufregung, wie er preisgab, rasch verflog. Im Verlaufe des ersten Vormittags lernte er seine neue Arbeitsumgebung sowie die Arbeitskolleginnen und -kollegen kennen. „Die Verwaltung macht mir einen sehr guten Eindruck. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit.“ Martin Affolter muss erst noch in Sumiswald ankommen. Die erste Zeit besteht vor allem aus Aktenstudium, Einlesen und dem Kennenlernen der internen Verwaltungsabläufe. „An eine neue Gemeinde muss man sich erst herantasten.“

Aufgewachsen ist er im Seeland, im historischen Städtchen Büren an der Aare. Nach der obligatorischen Schulzeit hat er die kaufmännische Lehre in Biel-Bienne in der ehemaligen Amidro (Verteilzentrum für Drogerien) absolviert. Nach über 10-jähriger Tätigkeit in der 1. Säule (AHV/IV/EO) hat er erstmals einen beruflichen Richtungswechsel ins Auge gefasst und entschieden, die Ausbildung zum Gemeindeschreiber in Angriff zu nehmen. Er meldete sich für den Diplomlehrgang für Bernische Gemeindeschreiber beim Bildungszentrum für Wirtschaft und Dienstleistung (bwd) in Bern an. Mit der Anstellung bei der Gemeinde Etzelkofen/Mülchi hat er die Chance erhalten, in das interessante Aufgabengebiet einzusteigen und erste Erfahrungen zu sammeln. Nachdem die Gemeindeversammlung der Gemeinde Fraubrunnen sowie sieben umliegende Gemeinden, darunter auch Etzelkofen und Mülchi, einer Fusion zur neuen Einwohnergemeinde Fraubrunnen zustimmten, hat er sich nach einer neuen Stelle umsehen müssen, um weiterhin auf dem Beruf bleiben zu können. „Ich musste mich damals entscheiden, ob ich meine investierte Zeit in die Ausbildung und Beruf vorübergehend aufgeben wollte, da in der neuen Gemeinde Fraubrunnen nur eine Schreiberstelle zur Verfügung stand oder ob ich mich anderweitig bewerben soll.“ Er hatte grosses Glück und bekam nach der Bewerbung eine Zusage als Gemeindeschreiber bei der Gemeinde Affoltern i. E. „Ich finde die Tätigkeit als Gemeindeschreiber spannend und abwechslungsreich, man hat viel mit Menschen zu tun, was mir sehr gefällt“. Im Herbst 2014 wurde bekannt, dass der langjährige Sumiswalder Gemeindeschreiber, Eduard Müller, auf Sommer 2015 pensioniert und eine Nachfolge gesucht wird. Dies liess ihn aufhorchen, ist Sumiswald doch ein Subzentrum im mittleren Emmental mit interessanten und spannenden Aufgaben. Er dankt dem Gemeinderat für das entgegengebrachte Vertrauen und freut sich auf die Zusammenarbeit mit der Bevölkerung, den Behördemitgliedern, der Verwaltung und anderen involvierten Stellen/Institutionen.

Martin Affolter ist seit 2001 mit Verena Affolter-Siegenthaler verheiratet. Seine Frau arbeitet seit vielen Jahren bei der Schweizerischen Post als Postbotin. Die beiden gemeinsamen Töchter Lisa (2001) und Lena (2002) besuchen die Volksschule in Langnau. Seine Freizeit widmet Martin Affolter seiner Familie und seiner Liegenschaft mit Umschwung. Mitunter geniesst er mit Freunden ein Glas Wein bei einem feinen Essen. Regelmässig ist er auch in der Natur beim Wandern oder an der Ilfis beim Jogging anzutreffen.

Öffnungszeiten.

Montag bis Freitag

08.00 - 12.00 und 14.00 - 17.00 Uhr

Sitemap     |     Impressum     |     Datenschutz

 
 
 

© Gemeindeverwaltung Sumiswald, Lütoldstrasse 3, 3454 Sumiswald
2017. Alle Rechte vorbehalten. Bitte lesen Sie die "Allgemeinen rechtlichen Hinweise, Datenschutz" bevor Sie diese Website weiter benützen.